Rissverpressung und Injektionstechnik zum Abdichten und kraftschlüssigen Verbinden

Rissinjektionen mit Epoxid-u. Polyurethanharz zum sicheren Schließen an Bauwerken.

Durch eindringendes Grundwasser kommt es immer wieder im Pumpwerk zum Ausfall von E-Pumpen. Für das schnelle Schließen von Rissen kommt hier PUR-Injektionsschaumharz zum Einsatz. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein spezielles multifunktionales PUR-Injektionsharz. Bei Kontakt mit Wasser tritt eine Expansion ein, die sich bis auf das 40-fache des eigenen Volumens vergrößert. Die unter Druck stehenden und wasserführenden Risse werden dauerhaft geschlossen, so dass ein störungsfreier Betrieb des Pumpwerkes gewährleistet ist. Das Material ist lösungsmittelfrei und dadurch im Trinkwasserbereich einsetzbar. Gleiches gilt für Bauwerke, die aus Beton, Mischmauerwerk oder Ziegelstein bestehen. Die Injektionsarbeiten werden mit dem Schaumharz von der Fa. Webac ausgeführt.